Circuit de Trail: Boucle n°1 de Chateau-Chinon

Um Château-Chinon (Ville)
5.5 km
Leicht
  • Von der Naturbasis aus, die Sie durchqueren, treffen Sie auf eine
    Der Weg hat ein absteigendes Profil. Einige erste Wurzeln, die überquert werden müssen, erfordern-
    Sie müssen hier aufpassen, da diese rutschig sein können. Die Passage auf der
    Straße (KM 0,5) ist nur von kurzer Dauer, da Sie vor der Eichenkapelle (die Sie auf der linken Seite sehen) auf einen Pfad treffen.
    zu Ihrer Linken), führt ein Weg durch die Weiden der Pferde.
    Der Weg führt an einer Stelle vorbei, die für Pferde und...
    Von der Naturbasis aus, die Sie durchqueren, treffen Sie auf eine
    Der Weg hat ein absteigendes Profil. Einige erste Wurzeln, die überquert werden müssen, erfordern-
    Sie müssen hier aufpassen, da diese rutschig sein können. Die Passage auf der
    Straße (KM 0,5) ist nur von kurzer Dauer, da Sie vor der Eichenkapelle (die Sie auf der linken Seite sehen) auf einen Pfad treffen.
    zu Ihrer Linken), führt ein Weg durch die Weiden der Pferde.
    Der Weg führt an einer Stelle vorbei, die für Pferde und Charolais-Kühe bestimmt ist.
    auf die Stadt Château-Chinon, die von ihrem Kalvarienberg überragt wird.
    Der Eintritt in den Nadelwald (KM 1,3) zeigt eine andere Seite der Morvandie.
    mit einem schönen Hochwald. Der Weg ist steinig und manchmal schluchtartig. Die erste
    starke Anhöhe (KM 14) befindet sich zu Ihrer Linken. Sie ist kurz -150 Meter-,
    intensiv, aber wunderschön im dichten Moos. Auf dem -relativen- Plateau kann man
    kann man auf dem geraden Weg verschnaufen, bevor man sich auf den Weg macht.
    Dann beginnt der Abstieg. Am unteren Ende des Weges befindet sich eine Sandgrube, die wie eine Sandgrube aussieht.
    Es handelt sich jedoch nicht um eine Sandgrube, sondern um eine hohe Konzentration von Granit.
    Es gibt viel Gesteinsmaterial. Der Weg, der uns dem Ziel näher bringt, ist relativ geradlinig.
    Es handelt sich um einen alten römischen Weg mit ansteigendem Profil. Vor dem Zentrum
    Reiterhof ist es ein glücklicher, traditionellerer Weg aus dem Morvan, der sehr
    Der Weg führt Sie zwischen Nadelbäumen (und Pilzen im Herbst) hindurch.
    tomne) und dem Bach, der ins Tal nach Champcheur fließt. Wie auf einer
    Achterbahn, geht es auch wieder steil bergauf: die stark erodierte Böschung
    teilt sich in drei Stufen: Es ist kurz, aber intensiv (20/22 %) und ein wenig gewalttätig.
    Aber zum Abschluss und zur Beruhigung Ihrer brennenden Oberschenkel können Sie sich noch einmal richtig austoben.
    Der letzte Kilometer ist ein spielerischer Monotrail, der sich durch die Wälder schlängelt.
    Laub- und Nadelbäumen in dichtem Moos. Sie erreichen über den
    oberen Teil der Naturbasis
  • Dokumentation
    Mit GPX / KML-Dateien können Sie die Route Ihrer Wanderung zu Ihrem GPS (oder einem anderen Navigationswerkzeug) exportieren