Siehe Fotos (7)

Église Saint-Laurent

Religiöses Erbe, 19. Jahrhundert Um Le Creusot
  • Die Kirche Saint-Laurent in Le Creusot befindet sich in der Nähe des Château de la Verrerie, dem ehemaligen Wohnsitz der Familie Schneider.
    Die Etablissements Schneider ließen zwischen 1842 und 1848 die Pfarrkirche Saint-Laurent nach den Plänen von Reigner bauen, einem Architekten, der nicht dem Unternehmen angehörte und in Autun wohnte. Die Bauunternehmer Michaud und Chassagnette aus Saint-Bérain-sur-Dheune wurden mit den Bauarbeiten beauftragt. Der Grundstein wurde am 23. Juni 1842 von...
    Die Kirche Saint-Laurent in Le Creusot befindet sich in der Nähe des Château de la Verrerie, dem ehemaligen Wohnsitz der Familie Schneider.
    Die Etablissements Schneider ließen zwischen 1842 und 1848 die Pfarrkirche Saint-Laurent nach den Plänen von Reigner bauen, einem Architekten, der nicht dem Unternehmen angehörte und in Autun wohnte. Die Bauunternehmer Michaud und Chassagnette aus Saint-Bérain-sur-Dheune wurden mit den Bauarbeiten beauftragt. Der Grundstein wurde am 23. Juni 1842 von Adolphe Schneider gelegt. Die Kirche wurde am 24. September 1848 geweiht. Ein Glockenturm wurde 1858 angebaut und auf eine Höhe von 41 Metern erhöht; er enthält drei Glocken. Um 1896 wurden einige Erweiterungen hinzugefügt. Eine deutsche Orgel soll 2021 die alte Orgel in schlechtem Zustand ersetzen. Die Kirchenfenster wurden 1954 von den Brüdern Rault, Glasermeister in Rennes (35), angefertigt.
  • Dokumentation